Korrosionsschutz für die Ewigkeit

Der weltweit beste Korrosionsschutz für Oldtimer:
unser patentiertes Ro-Dip-Verfahren

Erhalten Sie die Freude an Ihrem makellos restaurierten Mercedes-Benz Oldtimer auch für zukünftige Generationen. Mit einem Korrosionsschutz für die Ewigkeit.

Bei SCHAD Originale haben wir nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit ein weltweit einzigartiges Verfahren entwickelt, mit dem wir Oldtimerkarosserien lebenslang gegen Rost schützen können. Garantiert.

Oldtimer-Ro-Dip KTL

Dieser einzigartige Korrosionsschutz wird möglich durch die Kombination zweier Verfahren:

1. Kathodische Tauchlackierung

Die Basis bildet eine kathodische Tauchlackierung, ein standardisierter Industrieprozess, der für Korrosionsschutz von Metallen weit verbreitet und erprobt ist. Dazu wird das Fahrzeug an Haken hängend mit einem Förderband nacheinander in verschiedene mit Chemikalien gefüllte Becken eingetaucht. Anschließend wird die so aufgetragene Beschichtung in einem Ofen bei über 200 Grad eingebrannt.

2. Rotation

Auch wenn die Karosserie zuvor mit vielen Bohrungen versehen wird, entstehen Luftblasen mit dem Risiko, dass hier später wieder Korrosion auftreten kann. Damit die Tauschlackierung auch wirklich zuverlässig in jeden Winkel und Hohlraum der Karosserie vordringt, haben wir ein Rotationsverfahren speziell für Oldtimerkarosserien entwickelt, auf das wir ein Patent erhalten haben. So kann die Korrosionsbeschichtung ihre volle Wirkung entfalten und Ihr Mercedes-Benz Klassiker ist zuverlässig vor Rost geschützt. Lebenslang.

Das Oldtimer-Ro-Dip Verfahren wird ausschließlich bei Vollrestaurationen angewandt, da dieses Vorgehen nur bei einer vollständig neu hergestellten Karosserie möglich und sinnvoll ist.

 

Konservierung mit Ölen und Wachsen

Durch eine sorgfältige Vorarbeit und eine genau auf Ihr Fahrzeug abgestimmte Kombination aus Ölen und Wachsen schützen wir Ihren Oldtimer oder Youngtimer auch ohne vollständige Demontage dauerhaft vor Korrosion.

Zur Einschätzung des aktuellen Zustands und als Vorbereitung für die nachfolgenden Arbeiten erfolgt eine Endoskopie und der gesamte Unterboden wird mit Trockeneisstrahlen gereinigt. Bevor die eigentliche Versiegelung aufgetragen wird, führen wir eine spezielle Vorversiegelung durch, die bis in den letzten Hohlraum der Karosserie vordringt. Das Basismaterial ist ein umweltschonendes Öl, das mit chemischen Komponenten wie Phosphaten und Tanninen versetzt ist. Abschließend wird durch die Wachsversiegelung verhindert, dass Feuchtigkeit und Luft an die Karosserie gelangen können. Nach der Versiegelung kommt erneut die Endoskopie zum Einsatz. Das Arbeitsergebnis wird von uns kontrolliert und mit umfangreichem Fotomaterial dokumentiert, damit auch der letzte Winkel Ihrer Karosserie geschützt ist.

Wie am Beispiel der G-Klasse gezeigt, ist bei diesem Verfahren auch eine Teilzerlegung des Fahrzeugs möglich, wenn ein Höchstmaß an Korrosionsschutz erzielt werden soll.